Skip to main content

Jeder Fahrzeugbesitzer will, dass das neuwertige Aussehen sowie die Funktionalität des eigenen Gefährts möglichst lange erhalten bleiben. Dafür ist eine entsprechende Pflege des Autos oder Motorrads vonnöten. Unter anderem gehört dazu das regelmäßige Auftragen eines Rostschutzmittels. Damit dieses die gewünschte Wirkung erzielt, müssen Anwender aber zu einem passenden Produkt greifen. Außerdem ist beim Kauf darauf zu achten, dass es sich um ein Mittel guter Qualität handelt. In diesem Beitrag erfahren Fahrzeugbesitzer, wodurch sich Rostschutz auszeichnet und worauf sie bei der Auswahl desselben zu achten haben.

Vorab unsere Top 3 Rostschutz für Auto und Motorrad

Hinweis: Im weiteren Verlauf dieses Artikels werden wir die drei Produkte noch detailliert vorstellen.

Motip Dupli - Fast Finish Autolack Rallye Spraydose 500ml schwarz glänzend 3 Stück
Angebot 2x FLUID FILM AS-R Rostschutz Korrosionsschutz Hohlraumschutz 400 ml & Sonde
Angebot Brunox 1813002 Epoxy Roststopp/Rost-Umwandler, 400 ml

 

Die wichtigsten Fakten zum Rostschutz auf einen Blick

  • Rostschutz ist jedem Fahrzeugbesitzer zu empfehlen. Doch vor allem Personen, die mit ihrem Gefährt oft in kalten, feuchten Regionen unterwegs sind, sollten in Rostschutz investieren.
  • Die Produkte sind in den verschiedensten Ausführungen erhältlich.
  • Er kommt in Hohlräumen und Bereichen, die Feuchtigkeit ausgesetzt sind, zum Einsatz.
  • Es ist wichtig, in einen Artikel guter Qualität zu investieren.
  • Die Ausgaben für Rostschutz bewegen sich im zweistelligen Bereich.

Unsere  Top 3 Empfehlungen für Rostschutz

 Motip Dupli Fast Finish Lackspray

Hierbei handelt es sich um einen hochwertigen Rostschutz, der vor allem durch seine Nitro-Kombi-Qualität besticht. Er ist außerdem schnelltrocknend und überzeugt mit seiner hohen Füllkraft. Das Mittel dient des Weiteren der Glanzoptimierung des Decklacks und vermittelt dabei eine optimale Haftung. Des Weiteren überzeugt das Produkt durch seine hohe Benutzerfreundlichkeit. Es lässt sich nämlich leicht auftragen, haftet dauerhaft und kann bei Bedarf einfach überlackiert oder durch Schleifen weiterbearbeitet werden. Es ist des Weiteren möglich, den Rostschutz auf Kunststoffteilen anzubringen.

Motip Dupli - Fast Finish Autolack Rallye Spraydose 500ml schwarz glänzend 3 Stück
  • Sehr gute Deckkraft und schnelltrocknend
  • Geeignet für das Lackieren und Reparieren von Objekten im Innen- und Außenbereich
  • Wetterfest, lichtecht, UV-beständig

 

FLUID FILM AS-R Rostschutz

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Einschicht-Korrosionsschutzbeschichtung auf Lanolinbasis. Sie ist physiologisch unbedenklich, lösungsmittelfrei und thixotrop. Am Pkw kann es im Bereich der Türkanten, Hohlräume, Falze, im Motorraum sowie anderen gefährdeten Bereichen zur Anwendung kommen. Geeignet ist es des Weiteren für Fahrzeuge, die im Winter stillgelegt werden und dadurch zu Rost neigen. Daher ist der FLUID FILM AS-R Rostschutz vor allem Motorradfahrern ans Herz zu legen. Da sich das Produkt durch eine Kombination aus Korrosionsschutz- und Gleitmittel zusammensetzt, kann es auch zum Schutz beweglicher Teile anwendet werden.

Angebot
2x FLUID FILM AS-R Rostschutz Korrosionsschutz Hohlraumschutz 400 ml & Sonde
  • 2x Fluid FIlm AS-R - Spray 400ml
  • Hohlraumkonservierung auf Lanolin Basis
  • Korrosionsschutz und Kriechfett

 

Brunox Epoxy Rostumwandler

Jene Epoxy-Grundierung besticht mit einem soliden Schutz sowie mit besten Kriecheigenschaften. Sie bewahrt das Fahrzeug nicht nur vor dem Entstehen von Rost, sondern kann auch dessen Fortschreiten stoppen. Sind an Ihrem Auto also bereits erste Rostflecken zu sehen, sollten Sie zu jenem Produkt greifen. Des Weiteren ist das Produkt korrosionsbeständig und für die Weiterverarbeitung geeignet.

Angebot
Brunox 1813002 Epoxy Roststopp/Rost-Umwandler, 400 ml
  • Hohe Penetration in die Rostporen
  • Rost-Neutralisierer
  • Epoxyd-Grundierung

 

Schutz vor Rost – der große Ratgeber rund um den Rostschutz an Auto und Motorrad

Was ist Rostschutz?

Wie der Name bereits verrät, beugt Rostschutz dem Rosten der Metallelemente am Pkw vor. In der Vergangenheit sorgten die Pkw-Hersteller dafür, dass der Neuwagen in dieser Hinsicht hinreichend geschützt ist. Mittlerweile tätigen aber viele Unternehmen in diesem Punkt Einsparungen. Autobesitzer müssen sich also selbst um einen hochwertigen Rostschutz kümmern. Rost setzt sich immer dort an, wo die schützende Lackierung, Grundierung oder Verzinkung Mängel aufweist. Vor allem Stellen, an denen sich oft Wasser sammelt, sind gefährdet. Auch dann, wenn das Auto im Schnee unterwegs war, ist Vorsicht geboten. Denn in diesem Fall haftet am Lack nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch das Streusalz. Mit einem adäquaten Rostschutz können Sie diesbezüglich Abhilfe schaffen. Dabei umfasst der Korrosionsschutz grundsätzlich alle Maßnahmen, welche dem Rosten des Fahrzeugs entgegenwirken.

Die Funktionsweise von Rostschutz am Auto

Es ist derzeit noch unmöglich Stahlblech – hierbei handelt es sich um das Material, aus welchem die meisten Autos gemacht sind – vollständig korrosionsbeständig herzustellen. Dabei ist selbst Aluminium nicht vor Rostentwicklung gefeit. Mit dem richtigen Rostschutz können Sie jedoch das Voranschreiten des Rosts verhindern. Hierfür ist es notwendig, das betreffende Material mit einer Beschichtung zu versehen. Mit ihr wird verhindert, dass das Metall mit Feuchtigkeit und Luft in Kontakt kommt. Hat sich bereits Rost gebildet, werden sogenannte Korrosionsumwandler eingesetzt. Sie lösen eine chemische Reaktion aus, welche das Weiterrosten des Fahrzeugs verhindert.

Wem ist Rostschutz zu empfehlen?

Sowohl Motorrad- als auch Autofahrer sollten in hochwertigen Rostschutz investieren. Denn nur so bewahren sie ihr Gefährt vor dem Entstehen rostiger Stellen.

In diesen Ausführungen ist Rostschutz erhältlich

Rostschutz steht mittlerweile in unterschiedlichen Varianten und Ausführungen zur Verfügung. Welche Variante für Sie geeignet ist, hängt von der Art des Gefährts sowie vom Einsatzgebiet des Mittels ab. Vor einer Entscheidung, sollten Interessenten die vielseitigen Formen des Rostschutzes miteinander vergleichen. Es empfiehlt sich die unterschiedlichen Produkte im Hinblick auf deren Vor- und Nachteile unter die Lupe zu nehmen. Nur so ist es möglich, eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen.

Lackspray

Hierbei handelt es sich um Korrosionsschutz in Sprühform. Erhältlich ist er in Dosen unterschiedlicher Größe. Er wird bei der Anwendung ganz einfach auf die betreffende Stelle gesprüht. Achten Sie diesbezüglich am besten auf die Angaben des Herstellers. Oft ist es notwendig, den Bereich im Vorfeld zu säubern. Nur so sorgen Sie dafür, dass der Rostschutz auch gut haftet.

Öl

Rostschutz aus Öl kommt vor allem zur Behandlung von Hohlkörpern zum Einsatz. Dabei wird er ebenfalls auf die betreffende Stelle aufgetragen. Manche Produkte sind auch in Sprühform erhältlich. Oft muss die betreffende Stelle im Anschluss weiterbearbeitet werden.

Fette

Es handelt sich hierbei um einen Rostschutz, der sich leicht wieder abwaschen lässt. Entscheiden Sie sich für ein solches Produkt, müssen sie es in regelmäßigen Abständen erneuern.

Wachse

Ein Rostschutz aus Wachs ist durch seine hohe Widerstandsfähigkeit gekennzeichnet. Vor allem für kühle, feuchte Regionen sind sie eine gute Wahl. Allerdings haben jene Produkte den Nachteil, dass sie sich nach dem Winter nur schwer wieder abwaschen lassen.

An welchen Stellen ist Rostschutz aufzutragen?

Zu empfehlen ist Rostschutz so gut wie jedem Fahrzeugbesitzer. Besonders ans Herz zu legen ist er aber Personen, die mit ihrem Pkw oft in feuchten und verschneiten Gebieten unterwegs sind. Auch dann, wenn sich an einigen Bereichen des Wagens bereits Rost gebildet hat, sollten Sie zu einem Korrosionsschutz greifen. Achten Sie diesbezüglich vor allem auf die

  • hinteren Radläufe,
  • die Querverbindungen der Stoßstangen,
  • die A-, B-, C- und D-Säulen, welche den Karosserieunterbau mit dem Dachbereich verbinden,
  • Schweller,
  • Kotflügel und Innenkotflügel,
  • die Achsverbindung sowie
  • die Türen und Kofferraumdeckel.

Große Vorsicht ist des Weiteren bei Hohlräumen geboten. Dringt Wasser in sie ein, so kann es nur schwer wieder abfließen.

Worauf ist beim Auftragen von Rostschutz zu achten?

Den Korrosionsschutz bringen Fahrzeugbesitzer am besten vor dem ersten Wintereinbruch an. Dabei ist es wichtig, dass das Auto oder Motorrad ganz sauber ist. In der Regel reicht es aus, das Gefährt mit kaltem Wasser von Salz zu befreien. Sind Sie im Winter besonders oft mit dem Auto unterwegs, müssen Sie den Rostschutz regelmäßig erneuern. In diesem Fall ist ebenfalls darauf zu achten, dass die betreffende Oberfläche sauber ist. Dabei ist auch der alte Schutz zu entfernen. Wir der Rostschutz auf ein bereits rostendes Teil aufgetragen, ist der Bereich zuerst abzuschleifen. Nur so ist eine gute Haftung gewährleistet.

 

Mit welchen Ausgaben ist für einen guten Rostschutz zu rechnen?

Die Kosten für den Rostschutz können je nach Hersteller und Verpackungsgröße variieren. Den zweistelligen Bereich übersteigt der Preis pro Liter aber nur selten. Somit sind jene Produkte für Sie selbst dann, wenn Sie diese in großer Stückzahl erstehen, erschwinglich. Wollen Sie Ausgaben sparen, dann vergleichen Sie im Vorfeld mehrere Artikel miteinander.

Wie finden Interessenten den optimalen Rostschutz?

Nicht immer ist es leicht, den passenden Rostschutz für das eigene Fahrzeug zu finden. Tätigen Sie keine vorschnelle Entscheidung und sehen Sie sich im Vorfeld ruhig mehrere Produkte an. Vergleichen Sie diese und stellen deren Vor- und Nachteile einander gegenüber. Auf diese Weise können sich potenzielle Käufer ein objektives Bild vom entsprechenden Artikel machen. Der Preis sollte dabei niemals das alleinige Entscheidungskriterium sein. Viel wichtiger ist es, dass die Qualität des Mittels stimmt. Denn nur so gewährleisten Anwender einen umfassenden Schutz am Auto oder Motorrad. Wollen Sie diesbezüglich auf Nummer sicher gehen, dann greifen Sie nur zum Rostschutz eines Herstellers oder Händlers, dem Sie vertrauen.

FAQ zum Thema Rostschutz

Welcher Rostschutz ist der beste?

Die Mehrzahl der Unternehmen empfiehlt Produkte auf Lanolin-Basis. Es handelt sich hierbei nämlich um einen Korrosionsschutz, der sich leicht auftragen lässt und keine lange Trocknungszeit aufweist. Bei Bedarf lässt er sich auch schnell wieder abwaschen.

Wo finden Interessenten einen Korrosionsschutz?

Einen Rostschutz können Fahrzeugbesitzer sowohl im Fachhandel in ihrer Nähe als auch online erstehen. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Vorlieben ab. Bedenken Sie, dass Ihnen im Internet in der Regel eine größere Auswahl zur Verfügung steht. Auch ein Preisvergleich lässt sich hier einfacher anstellen. In einem Fachhandel vor Ort können Sie sich hingegen ausführlich beraten lassen.

Wie lange behält der Rostschutz seine Schutzfunktion?

Wird der Korrosionsschutz sachgemäß aufgetragen, ist er beständig. Wasser kann ihnen also nichts anhaben. Vorsicht ist jedoch bei Steinschlägen geboten. Denn schon ein kleines Loch in der Versiegelung führt dazu, dass die darunter liegenden Teile weiterrosten. Darum ist es sinnvoll, den Rostschutz im Winter regelmäßig zu erneuern.

Hilft ein Korrosionsschutz auch bei bereits rostenden Teilen?

Ist am Fahrzeug bereits Rost zu sehen, müssen Sie vorsichtig vorgehen. Keinesfalls dürfen Sie die betreffende Stelle einfach Überlackieren. Denn das Fahrzeug rostet unter der Schicht weiter. In solch einem Fall sollten Sie zu einem Rostumwandler greifen oder den Bereich abschleifen und neu versiegeln.

Ist Rostschutz auch für Oldtimer geeignet?

Auch Oldtimer können Sie mit hochwertigem Korrosionsschutz vor Rost bewahren. Tragen Sie ihn vor allem bei den Schraubverbindungen zwischen Karosserie und Chassis großzügig auf.

Sending
User Review
0 (0 votes)

Letzte Aktualisierung am 28.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell (siehe Footer)