Skip to main content

Innenraum Pflege

Bevor mann sich an die Innenreinigung macht, sollte mann alles entfernen was so im Auto herum liegt. Decken, Dosen, und weitere Sachen, vor allem die Fußmatten nicht vergessen. Fußmatten natürlich draußen abklopfen und absaugen, je nachdem welche ihr benutzt sonst abwaschen. Nun könnt ihr mit dem absaugen beginnen und alles gründlich entfernen. Immer behutsam absaugen damit wir Kratzer oder ähnliches vermeiden. Den Kofferraum nicht vergessen, denn dort sammelt sich gerne mal sehr viel Schmutz. Sehr Wichtig sind Hohlräume im Kofferraum nicht vergessen, dort sammelt sich der ganze schmutz und staub. 

Die Pflege des Innenraumes 

 

Auch für diesen Bereich der Pflege gibt es ein paar Tipps, die man beachten sollte, wenn man eine gründliche Arbeit leisten will. Die Grundlage dieser Pflege ist natürlich das Staubsaugen. Dafür kann man entweder einen speziellen Staubsauger verwenden, oder einen normalen aus dem eigenen Haus benutzen. Es ist nur wichtig, dass man dafür verschiedene Aufsätze benutzt, sodass man auch die schwer zugänglichen Teile erreichen kann. Erstens sollte man die Fußmatten und Teppiche staubsaugen, am besten mit einem Fadenheber-Aufsatz.

Für schwer zugängliche Stellen sollte man lieber eine Fugendüse benutzen, da man mit diesem Aufsatz beispielsweise Stellen wie zwischen Mittelkonsole und Sitz reinigen kann. Weiterhin sollte man für das Staubsaugen des Cockpits einen weiteren Aufsatz benutzen und zwar den Möbelpinsel mit einer besonderen Rosshaarbürste. Da diese Bürste extrem weich ist, kann sie auch diejenigen Stellen, die sehr leicht Kratzer bekommen, reinigen. Die weiche Bürste eignet sich ideal für solche Einsätze, aber auch in Bereichen wie um die Tasten und Knöpfe im Auto.

 

TIPP: Wenn die Bürste keine optimale Leistung erreicht, dann kann man zusätzlich auch einen weiteren Pinsel benutzen, den man dann um die Tasten führt und somit die Reste von Schmutz oder Staub entfernen kann. Außerdem ist es wichtig, die Windschutzscheibe und die Fenster gründlich zu reinigen, da man an ihnen die Wasserflecken am besten sehen kann. In solchen Fällen wird empfohlen, dass man ein gutes Putzmittel für Glas benutzt, das in solchen Fällen die Wasserreste entfernen kann und die Glasscheiben wieder schön aussehen lässt.

 

Man sollte aber auch nicht die Kunststoffteile im Innenraum vergessen, die auch eine besondere Pflege benötigen. Dafür gibt es auch dem Markt besondere Pflegemittel zu kaufen, die einen besonders schönen Glanz verleihen und den Kunststoff von Schmutz schützen.

Reinigung der Sitze :

Bei der Reinigung der Sitze, immer nur die dafür bestimmten Reinigungsmittel verwenden und auch auf das material achten Beispiel Leder oder Stoff, Alcantara. Da bei einem Falschen Reinigungsmittel sehr oft und auch sehr schnell Flecken entstehen und die gehen dann fast nicht mehr raus aus dem Stoff. Bei Ledersitze das selbe, flecken die nur schwer und mit Professioneller Hilfe wieder raus gehen.

Stoffsitze :

Die Stoffsitze gehören nur mit Polsterschaum bearbeitet. Ganz wichtig ist das man nicht nu die Flecken behandelt, sondern die gesamte Fläche um weitere Flecken zu vermeiden. Ihr könntet euch auch so einen Sitz schütz kaufen, der nur auf der Sitzfläche liegt. Hatte ich damals auch benutzt, vorher richtig sauber gemacht und dann eben so eine Sitzauflage drauf gemacht.

Ledersitze :

Für Ledersitze gibt es eine riesige Auswahl an verschiedenen Produkten, falls die Reinigung nicht mit einem feuchten Tuch weg geht. Es gibt auch einige Produkte die eine 2in1 pflege bieten, wie zum Beispiel Lederseife mit wachs oder auch ähnliche 2in1 Produkte. Bienenwachs kann ich sehr empfehlen da ich es selber auch benutze uns sehr gute Ergebnisse damit gemacht habe. Gibt es als SET mit Bienenwachs und Lederbalsam. 

Bei Alcantara Ledersitze wo der Stoff schon fusselt kann ich jedem empfehlen, mit einem Fusselrassierer. Kennen vielleicht die wenigsten, aber den gibt es wirklich und kostet 10-25€ im Schnitt. Ich habe es auch schon selber gemacht und es ist echt gut geworden, zwar jetzt nicht wie neu aber es ist wieder sauber und sieht nicht mehr so grässlich aus wie vorher. Einfach mal selber ausprobieren und dann könntet Ihr hier unten in den Kommentaren eure Erfahrung posten.

Kunststoffteile Reinigen :

Bei Plastikteile dürfen keine Aggressiven Reinigungsmittel verwendet werden, da die Spröde werden können. Vor allem im Airbag Bereich darf Ihr es auf keinen fall verwenden, da die Gefahr besteht dass der Airbag nicht mehr ganz Funktionstüchtig sein wird und so etwas sollte auf keinen fall passieren, da die folgen nicht so schön sind. In fast alle Geschäfte wo es Auto Zubehör gibt, gibt es auch eine menge Anzahl an verschiedenen und Spezielle Cockpit Pflegemittel und aber auch Innenraumpflege für alle anderen Kunststoffteile die im Auto verbaut sind. Sehr wichtig ist es aber, dass Ihr nur die dafür bestimmte Reinigungsmittel verwendet und keine anderen.

Scheibenreinigung :

Die Scheiben und auch Rückspiegel könnt ihr mit ganz normalen Fenstermittel aus dem Haushalt reinigen. Für hartnäckigen Schmutz wie Insekten oder anderen Schmutz könnt ihr im Auto Zubehör Geschäft die Speziell dafür entwickelte Mittel verwenden. 

Konnten wir Ihnen weiterhelfen ?
Dann bewerte uns bitte

Sending
User Review
4.5 (2 votes)


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Thomas 31/12/2018 um 14:49

Super Ratgeber !

Hab jz meine Winterpflege hinter mir und muss sagen eure Tipps sind echt gut, und sehr leicht zu erledigen.

Hoffe ihr haut bald mehr raus 👌🏻

Antworten

Daniel 31/12/2018 um 14:58

Hallo Thomas !

Freut uns sehr das es dir gefällt

Ja wir tun unser bestes, leider jetzt durch die Feiertage etwas zurückgeschaltet.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere